DEG siegt im 212. rheinischen Derby mit 4:2

Düsseldorf/ DEL: Was für ein Auftakt bei der Düsseldorfer EG, in diesem 212. rheinischen Derby, im ausverkauften ISS Dome. Mit 4:2 (2:0)(2:1)(0:1) ringen die Landeshauptstädter die Kölner Haie nieder und können durch diesen Sieg wieder bis auf Rang 8 klettern.

img_8548Es war keine Minute gespielt, da klingelte es erstmals im Kasten des Kölner Keepers Wesslau. 13.200 Fans sahen ein schön herausgespieltes Tor von Eduard Lewandowski, der die Scheibe souverän im Tor platziert.
Knapp 11 Minuten später ist es Maximilian Kammerer, der das 2:0 für die DEG erzielt. Bis hierhin hätte die DEG allerdings auch schon deutlich mehr Tore erzielen können. In über der Hälfte der Zeit ließ die DEG den Kölnern kaum Spielraum. Meistens war binnen 2 Sekunden ein Gegenspieler am Mann- kein entrinnen also für die Haie.
Die DEG versäumte es dann allerdings, in der 18. und 19. Minute, trotz einer 4:3- Überzahlsituation, den Spielstand hochzuschrauben. Das Gehäuse von Wesslau blieb, dank seiner Paraden, sauber.
Wir springen in die 32. Minute als Alex Dimitrev den Spielstand zugunsten der Heimmannschaft anschraubt.
Doch die Domstädter hatten etwas gegen die Übermacht der Landeshauptstädter: Travis Turnbull startet in der neutralen Zone seinen Alleingang, erst lässt er einen, dann zwei und zuletzt sogar drei Verteidiger stehen, legt sich den Puck vor Niederberger zurecht und netzt unhaltbar in den Winkel, zum 3:1- Anschlusstreffer in der 35. Minute. Trotz einer Überzahlsituation gelingt es Adam Courchane, nur eine Minute später, den alten Abstand wieder herzustellen: 4:1 lautet der Spielstand also nach dem zweiten Drittel.
Das dritte Drittel war nicht mehr ganz so umkämpft, wie die ersten beiden. Die Chancen auf beiden Seiten rissen allerdings nicht ab. Die Haie schafften es endlich, sich gelegentlich aus den Fängen der Löwen zu befreien. Folgerichtig gelang Sebastian Ulvira der erneute Anschlusstreffer zum 4:2. Doch trotz zwei Überzahlsituationen für die Gäste, blieb es letztendlich beim 4:2 Endstand für den derzeitigen Vorletzten (mit drei Spielen weniger, als die Platzierten 8 bis 10).
Die Kölner Haie rutschen durch diese Niederlage auf Platz 3, mit einem Spiel weniger und 36 Punkten, vor Nürnberg (2./ 38 Punkte) und dem amtierenden Meister und derzeitigen Tabellenführer: EHC München (1./ 20 Spiele/ 44 Punkte).

Düsseldorfer EG – Kölner Haie 4:2 (2:0)(2:1)(0:1)
13.205 Zuschauer (Ausverkauft)

Fotos von Justin Herschfeld:

img_8623 img_8622 img_8620 img_8613 img_8612 img_8604 img_8586 img_8539 img_8540 img_8545 img_8548 img_8549 img_8557 img_8561 img_8574 img_8535 img_8532 img_8529 img_8528 img_8525 img_8523 img_8521 img_8516 img_8467 img_8471 img_8475 img_8486 img_8488 img_8489 img_8492 img_8494 img_8465 img_8456 img_8450 img_8445 img_8444 img_8439 img_8438 img_8436 img_8402 img_8406 img_8410 img_8416 img_8421 img_8425 img_8428 img_8429 img_8401 banner1 banner-2
img_8623 img_8622 img_8620

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.